Skip to main content

Handys unter 200 Euro mit Vertrag – lohnt sich das?

Handys unter 200 Euro ohne Vertrag – lohnt sich das? – Wer auf der Suche nach einem neuen Handy ist, steht immer vor der Auswahl, ob man das neue Gerät direkt bei einem Händler kauft, oder sich für die Variante mit Tarif und Handyvertrag entscheidet und die Modelle dann direkt vom Mobilfunk-Anbieter mit dazu bekommt. Bei Handys im Preisbereich von 200 Euro ist diese Frage noch etwas wichtiger, da viele Nutzer den Kaufpreis durchaus auch auf einmal bezahlen könnten und es so keinen großen Druck gibt, die Modelle mit Vertrag zu erwerben. Wir haben hier in diesem Ratgeber-Artikel versucht, die Vorteile und Nachteil der einzelnen Varianten zusammen zu stellen und so die Wahl etwas einfach zu machen.

Handys mit Vertrag – die Vorteile

Die Vorteile bei Angeboten mit Vertrag liegen natürlich beim Preis. Bei vielen Anbieter zahlt man statt der normalen 200 Euro Kaufpreis für die Modelle dann nur noch 1 Euro und den Rest über die monatliche Grundgebühr ab. Damit sinkt die Zugangshürde für den Kauf deutlich, da man nicht den kompletten Kaufpreis sofort zahlen muss, sondern diesen über die Laufzeit abbezahlt. Teilweise schnüren Anbieter auch Deals, bei denen sich der monatliche Preis nicht erhöht – hier sollte man aber gut nachrechnen.

In der Regel sollte man daher folgende Kostenfaktoren aufsummieren:

  • monatlicher Kaufpreis * 24
  • Anschlussgebühr
  • Kaufpreis für das Handy

Davon sieht man dann die Kosten für den normalen Vertrag (über 24 Monate) ab und sieht, welche Summe man tatsächlich für das Gerät bezahlen müsste. Je niederiger dieser Preis ist, um so besser, liegt der Preis dagegen höher als die Kosten für das Gerät ohne Vertrag (einfach über unsere Handysuche zu ermitteln) sollte man davon Abstand nehmen.

Handys mit Vertrag die Nachteile

Den preislichen Vorteil bei Smartphones mit Vertrag stehen gleich eine ganze Reihe von Nachteilen gegenüber.

Ein wichtiger Punkt dabei ist die Vertragslaufzeit. Diese beträgt bei Handys mit Vertrag (auch bei günstigen Geräten um die 200 Euro) immer 24 Monate. Man ist also nicht mehr flexibel, sondern für die nächsten beiden Jahre an den Vertrag gebunden. Auch wenn es Probleme geben sollte oder man deutlich bessere Deals auf dem Markt hat – ein Wechsel ist erst nach 2 Jahren Laufzeit möglich.

Ein weiterer Punkt, der durchaus negativ sein kann: man ist nicht unbedingt frei bei der Vertragswahl. Sucht man nach einem passenden Smartphone im Preisbereich von um die 200 Euro, gibt es diese Geräte nicht bei jedem Anbieter und auch nicht immer gleich günstig. Um die Modelle wirklich preiswert zu bekommen, muss man unter Umständen auf einen Anbieter oder ein Netz zurück greifen, das nicht direkt optimal ist. So gibt es das Galaxy A5 von Samsung beispielsweise bereits ab 1 Euro Kaufpreis und etwa 20 Euro monatlichen Kosten – aber eben nur bei Blau im O2 Netz. Wer mit O2 wenig anfangen kann, weil der Netzausbau in der eigenen Region zu schlecht ist, muss entweder auf das Angebot verzichten oder ein schlechteres Netz nehmen. Wer das Handy dagegen als freies Gerät kauft, kann dies mit jedem Vertrag nutzen und hat auf diese Weise eine deutlich größere Auswahl.

Der dritte Punkt, der man beachten sollte, betrifft wieder den Preis. Nur weil ein Gerät mit Vertrag angeboten wird, muss dies nicht unbedingt günstiger sein. Man zahlt unter Umständen über die gesamte Laufzeit von 24 Monaten mehr, als man beim Kauf sofort gezahlt hätte. Hier sollte man auf jeden Fall sehr genau nachrechnen, welche Kosten im Detail entstehen.

Wie ist die Situation bei Apple

Bei Apple ist die Anwort relativ klar. Es gibt derzeit keine neuen Modelle in diesem Preisbereich. Für 2018 wird zwar spekuliert, dass ein entsprechend billigere Gerät kommen wird, aber auch hier dürfte der Preis deutlich über 200 Euro liegen. Daher bekommt man bei Apple vor allem die älteren Geräte zu diesem Preis und da die iPhones sehr wertstabil sind, liegen meistens nur sehr alte Geräte unter 200 Euro. Diese haben dazu oft Defekte und bekommen oft auch kein neues iOS mehr – das ist davon eher abzuraten.

Video: die 4 neuen iPhone 2018

Andere Technik in diesem Preisbereich

Wer nicht unbedingt auf die mobile Kommunikation Wert legt, findet in diesem Preisbereich auch andere Endgeräte, die schon deutlich unter 200 Euro zu haben sind. Man denke hier vor allem an die eBook Reader Kindle von Amazon und anderen Anbietern. Damit kann man bereits Apps nutzen und natürlich auch unterwegs Bücher lesen, ohne das man dazu einen Tarif bräuchte oder viel Geld in die Hand nehmen muss. So gibt es beispielsweise den neuen Kindle Oasis mit vielen Funktionen für knapp über 200 Euro, ältere Geräte sind teilweise schon für unter 100 Euro zu haben.

Gleiches gilt für viele Android Tablets: auch hier gibt es bereits viele Modelle für unter 200 Euro, die viele Funktionen eines Handys ohne Probleme übernehmen können.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *